• Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6

Losung von heute:

Ich will sie durchs Feuer gehen lassen und läutern, wie man Silber läutert, und prüfen, wie man Gold prüft. Dann werden sie meinen Namen anrufen, und ich will sie erhören.
Sacharja 13,9





Kindergarten der Johanneskirchgemeinde

Wir sind ein kleiner Kindergarten im Erdgeschoss des Pfarrhauses der Johanneskirchgemeinde im ländlichen Chemnitzer Stadtteil Reichenbrand. Unsere Wurzeln liegen in der Kinder- und Familienarbeit der Gemeinde, die schon vor der Wende aktiv und missionarisch ausgerichtet war.
wir Anfang der 70er Jahre gab es hier einen Kinderkreis, geleitet von Müttern. Daraus wurde 1979 die Kleinkinderkatechetik unter der Leitung einer Kinderdiakonin. Vormittags versammelten sich nun bis zu 16 Kinder zwischen 4 und 7 Jahren. Außerdem waren die 3 jährigen Kinder einmal in der Woche zu einem Spielvormittag eingeladen. Auch Muttis mit ganz kleinen Kindern trafen sich einmal wöchentlich zum Schoßkinderkreis, der von der Frau des Pfarrers geleitet wurde. Während die Kleinen spielten, erhielten die jungen Mütter Zurüstung zu Themen wie Ehe und Kindererziehung aus biblischer Sicht. Den Mutti-Kind-Kreis gibt es auch heute noch, jeden Dienstag, um 9.30 Uhr, treffen sich im Johannesraum die Muttis mit ihren Kleinkindern zum Singen, Spielen, Basteln und zu Themenbearbeitung.

1989 erhielten wir die rechtlichen Grundlagen zum Betreiben eines Evangelischen Kindergartens in freier Trägerschaft. Seitdem hat sich vieles verändert: die Räume wurden rekonstruiert, ein Garten angelegt und drei Erzieherinnen, Hausmeister und eine Mitarbeiterin für die Küche wurden eingestellt. Die Zahl der aufgenommenen Kinder und die Betreuungszeit erhöhten sich immer wieder. Jetzt ist unsere Kapazität mit 28 Kindern und einem Betreuungsangebot von 10 Stunden voll ausgeschöpft.

 

 

Aber informieren Sie sich doch weiter - direkt auf der Webseite des Kindergartens!